Gesundheitswesen


Nähe – Beziehung - Abgrenzen: Gewaltprävention in der Pflege


In diesem Kurs bearbeiten wir verbale und körperliche Übergriffe von Patienten. Sie lernen, sich erfolgreich abzugrenzen und sich und Ihre Gefühle ernst zu nehmen. Auch durchleuchten wir verschiedene Verhaltensweisen in herausfordernden Situationen. Neue Strategien werden geübt und wir wenden diese in Rollenspielen an.

Zudem sprechen wir unterschiedliche, heikle Situationen an, welche Ängste auslösen können, z.B. Übergriffe während dem Waschen, sexistische Bemerkungen, zweideutige Witze, Beschimpfungen und Belästigungen. Wir finden Wege, damit umzugehen.

Wir stärken unser Selbstbewusstsein, die fachlichen Kompetenzen und grundsätzlich die Freude am Arbeiten. Eine gute Teamkultur verhindert Grenzverletzungen.

Bei internen Weiterbildungen gehen wir auf Ihre spezifische Bedürfnisse ein, beleuchten konkrete Situationen und finden passende Lösungen. Körperliche Fitness ist keine Voraussetzung.

Kursinhalte

  • Ursachen und Gründe für Belästigungen und Aggressionen reflektieren
  • Unangenehme Situationen wahrnehmen, benennen, vermeiden und abwehren
  • Mit Körperhaltung und Stimme klar Grenzen setzen
  • Verbesserung der eigenen Durchsetzungsfähigkeit. Eigene Ängste erkennen und abbauen
  • Verteidigen mit wirkungsvollen Methoden und Techniken
  • Mögliche adäquate Reaktionen auf sexuelle Anspielungen und Übergriffe
  • Bei Rollenspielen werden die alternativen Verhaltensweisen in konkreten Situationen angewendet

 

Interesse an diesem Kurs? Bitte Kontaktieren Sie uns!